Unsere Partner  

mit unserer Wunschliste:

 

 

   

Suche  

   

Wir sind

Mitglied im

und im

   

Wenn Sie Hunde lieben und sich gerne für die Hunde im Tierheim engagieren möchten, dann wäre vielleicht das Ausführen unserer Hunde eine wunderbare Freizeitbeschäftigung für Sie.
Allerdings gibt es diesbezüglich einige Verhaltensregeln, die zum Wohl unserer Hunde als auch aus versicherungstechnischen Gründen zu berücksichtigen sind.
Es ist uns wichtig, dass die einzelnen Hunde feste Bezugspersonen beim Gassi gehen haben. Daher möchten wir Sie bitten, sich nur für diese Art der Hilfe zu entscheiden, wenn sie längerfristig und kontinuierlich angelegt ist ( z.B. jeden Sonntag,…).
Bevor Sie das erste Mal mit einem Hund das Gelände verlassen dürfen, müssen Sie das Tier und das Tier auch Sie über einen gewissen Zeitraum kennen lernen, damit Sie den eventuell auftretenden Situationen außerhalb des Geländes gewachsen sind. Zudem erfahren Sie in dieser Kennenlern-Phase alle Verhaltensregeln für den Spaziergang.
Alle Hunde unterliegen außerhalb des Geländes dem Leinenzwang. Dies ist eine bindende Verpflichtung, die jeder Gassi-Gänger ausnahmslos erfüllen muss.
Zudem dürfen die Hunde nur von Erwachsenen oder von Kindern und Jugendlichen in Begleitung eines Erwachsenen ausgeführt werden. Damit wollen wir zusätzlich zu den versicherungstechnischen Auflagen sicherstellen, dass Jugendliche nicht in überfordernde Situationen geraten. Als Auflage durch die Versicherung dürfen nur Mitglieder mit den Hunden Gassi gehen.
Wenn Sie sich für diese Variante der Hilfe entschieden haben, machen Sie bitte mit unserer Vorsitzenden, Frau Schneider, unter der Rufnummer 0 57 23 82 902 einen Kennlerntermin aus.

Auch wenn die Regeln auf den ersten Blick sehr umfangreich erscheinen, sind sie alles in allem nach einer kurzen Anfangsphase schnell erledigt, und dann steht den vielen erfreulichen Ausflügen für Hund und Mensch nichts mehr im Wege.

   
© Tierschutz Rodenberg / Bad Nenndorf e.V.