Unsere Partner  

mit unserer Wunschliste:

 

 

   

Suche  

   

Wir sind

Mitglied im

und im

   

Unter dieser Rubrik möchten wir uns sehr herzlich bei unseren Spendern und Sponsoren bedanken, ohne deren Hilfe unsere Tierschutzarbeit nicht möglich wäre.

 


 Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Firma Oberheide für den Zuschuß für unseren neuen Wäschetrockner!


 

Hallo, ich bin die Jette und wurde am 21.12.2015 von den netten Mitarbeitern des E-Centers gefunden. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins hat die Spendenbox, die ja im E-Center steht, geleert und möchte sich *ganz* *herzlich* bei allen Spendern bedanken. Ich übrigens auch! Alle sagen, dass ich sehr verfressen bin. Aber ich werde selbstverständlich das Futter mit meinen tierischen Kollegen teilen, versprochen! Eure Jette

Update: Jette ist inzwischen in liebevolle Hände vermittelt worden.

 


Eine besondere Weihnachtsidee hatten Carina und Conny aus Auetal: Sie haben bei ihren Freunden um Spenden gebeten, und wie man auf dem Foto sieht, war dieser Spendenaufruf ein voller Erfolg. Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Spendern, sowohl für die Sachspenden als auch für eine Geldspende von 50 €. Diese war versprochen worden, wenn der Kofferraum voll wird - eine wirklich gute Idee.

 


 

Ein besonderer Dank geht auch an das Team der Kleintierpraxis Bad Nenndorf. Hier wird jedes Jahr eine Weihnachtstombola ausgerichtet, deren Erlös unserem Verein und damit unseren Tieren zugute kommt.


   


   


 

 


Thomas Berthold und ManouLenz.TV spenden für den Tierschutz Rodenberg / Bad Nenndorf

ManouLenz.TV – der junge Frauensender aus Hannover Langenhagen – setzt sich regelmäßig für den Tierschutz Rodenberg / Bad Nenndorf ein. Sei es mit der Tiervermittlungsshow „Happy Dogs“, in der Tiere ein neues Zu Hause suchen oder kurz vor der Fußballweltmeisterschaft im Juni, als der ehemalige Nationalspieler und Weltmeister Thomas Berthold zu ManouLenz.TV kam, um allen fußball- und modebegeisterten Frauen Tipps, Informationen und Hintergrundberichte zur bevorstehenden Weltmeisterschaft in Brasilien zu geben.

Die Gage für diesen Tag wurde von Thomas Berthold an den Tierschutz Rodenberg/ Bad Nenndorf gespendet. Ihm liegt das Wohlergehen der Tiere sehr am Herzen. Zur Familie Berthold zählt unter anderem ein Hund, den seine Frau und ML Moderatorin Britta selbst einmal in Spanien gerettet hat.

Alles, was Frauen wollen.“: Mit diesem Anspruch ging ManouLenz.TV im Juli vergangenen Jahres als Teleshop an den Sendestart. Das Programmkonzept umfasst neben Shows für die Produktpräsentation auch Elemente des Infotainments und der Unterhaltung und richtet sich in erster Linie an Frauen. Inzwischen wird das Programm europaweit via Satellit verbreitet, ist 24 Stunden täglich per Livestream unter www.manoulenz.tv empfangbar, in überdurchschnittlich kaufkraftstarken Metropolregionen Deutschlands darüber hinaus auch im DVB-T-Netz. Hinzu kommen tägliche Programmfenster bei kabelverbreiteten Regionalsendern und die Vollverbreitung in einem ersten Kabelnetz.

Diese Rubrik steht allen Tierhaltern offen, um ihre vermissten Schützlinge zu suchen. Wir veröffentlichen hier alle Vermisstenanzeigen, die uns per Mail  - mit dem Einverständnis zur Veröffentlichung -  zugeschickt werden. Dadurch ermöglichen wir dem Halter eines vermissten Tieres eine breitere Öffentlichkeit, zum anderen können auch die Finder eines Tieres hier nachsehen, ob das Fundtier von jemandem vermisst wird.


 


 

 


Loona 


Lilly 

Lilly

 

WIR VERMISSEN unsere liebe Katze Lilly seit 12.05.2015. Sie ist sehr vertrauensvoll. Für ein Nickerchen sucht sie sich gerne einen Platz in einem Schuppen, Garage oder Ähnlichem. Sollten Sie etwas über den Verbleib unserer Katze wissen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden könnten.

Unsere Nummer lautet 0173-1955481.


 Louisa 

louisa2louisa3

 

 

 

 

 

 

 

 

Louisa ist am 11.06.2014 in 31867 Feggendorf, Auf der Burg 7 entlaufen. Sie ist grau-braun getigert und mittelgroß. Sie hat eine hellbraune Schwanzspitze. Sie ist eine sehr scheue Katze und wird sich vermutlich irgendwo verstecken. Falls sie gesehen wird, bitten wir um

Info an: Petra v. Rekowski. Tel: 0176 380 95037 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen Dank. 


Wenn Sie dieses Tier gesehen haben, bitte bei Tasso oder dem Tierheim melden


 

 

 

Wenn Sie Hunde lieben und sich gerne für die Hunde im Tierheim engagieren möchten, dann wäre vielleicht das Ausführen unserer Hunde eine wunderbare Freizeitbeschäftigung für Sie.
Allerdings gibt es diesbezüglich einige Verhaltensregeln, die zum Wohl unserer Hunde als auch aus versicherungstechnischen Gründen zu berücksichtigen sind.
Es ist uns wichtig, dass die einzelnen Hunde feste Bezugspersonen beim Gassi gehen haben. Daher möchten wir Sie bitten, sich nur für diese Art der Hilfe zu entscheiden, wenn sie längerfristig und kontinuierlich angelegt ist ( z.B. jeden Sonntag,…).
Bevor Sie das erste Mal mit einem Hund das Gelände verlassen dürfen, müssen Sie das Tier und das Tier auch Sie über einen gewissen Zeitraum kennen lernen, damit Sie den eventuell auftretenden Situationen außerhalb des Geländes gewachsen sind. Zudem erfahren Sie in dieser Kennenlern-Phase alle Verhaltensregeln für den Spaziergang.
Alle Hunde unterliegen außerhalb des Geländes dem Leinenzwang. Dies ist eine bindende Verpflichtung, die jeder Gassi-Gänger ausnahmslos erfüllen muss.
Zudem dürfen die Hunde nur von Erwachsenen oder von Kindern und Jugendlichen in Begleitung eines Erwachsenen ausgeführt werden. Damit wollen wir zusätzlich zu den versicherungstechnischen Auflagen sicherstellen, dass Jugendliche nicht in überfordernde Situationen geraten. Als Auflage durch die Versicherung dürfen nur Mitglieder mit den Hunden Gassi gehen.
Wenn Sie sich für diese Variante der Hilfe entschieden haben, machen Sie bitte mit unserer Vorsitzenden, Frau Schneider, unter der Rufnummer 0 57 23 82 902 einen Kennlerntermin aus.

Auch wenn die Regeln auf den ersten Blick sehr umfangreich erscheinen, sind sie alles in allem nach einer kurzen Anfangsphase schnell erledigt, und dann steht den vielen erfreulichen Ausflügen für Hund und Mensch nichts mehr im Wege.

Bestimmt haben Sie in der Presse schon von den verwilderten, menschenscheuen Hauskatzen gelesen. Diese Tiere können wir nicht ihrem sehr traurigen Schicksal überlassen. Diese herrenlosen Tiere fangen wir ein, lassen sie kastrieren und versuchen in erster Linie, sie an Menschen zu gewöhnen und eines Tages vermitteln zu können. In unserer Rubrik „Katzen“ finden Sie einige dieser Tiere, die inzwischen zur Vermittlung stehen. Leider gelingt dies nicht bei allen verwilderten Katzen. Daher suchen wir Menschen, die bereit sind, sich solcher Katzen anzunehmen und ihnen Futterplätze zur Verfügung zu stellen. Besonders geeignet sind dabei Ställe, Scheunen, Gartenlauben oder Schuppen, wo die Tiere täglich regelmäßig gefüttert werden und vielleicht einen trockenen Unterschlupf finden können.
Wir bitten zudem um Hinweise, wo sich unkastrierte, frei lebende Katzen aufhalten, damit sich diese nicht unkontrolliert weiter vermehren.

   
© Tierschutz Rodenberg / Bad Nenndorf e.V.